Scheitholz

scheitholz-heizung-stueckgutheizungScheitholz hat im privaten Bereich eine lange Tradition.

Die alten Naturzugkessel mussten während der Heizperiode mehrmals täglich befeuert werden. Moderne Scheitholzheizungen werden einmal täglich befeuert (bei -15° C) um das Gebäude komfortabel zu beheizen und gleichzeitig Warmwasser für Dusche, etc. zu erhalten.

Grundsätzlich eignet sich jede Baumart, um als Scheitholz verfeuert zu werden. Luftgetrocknetes Holz (Wassergehalt 15-20 %) besitzt einen durchschnittlichen Energiewert von 4 kWh/kg.
Das Holz sollte möglichst trocken sein, ideal ist eine Lagerungszeit an der Luft unter einem Regenwasserschutz von 2 Jahren.

Vorteile der Modernen Scheitholzheizung:
– Günstiger Anschaffungspreis
– Geringer technischer Aufwand
– Geringerer Maschineneinsatz bezüglich Zerhackung bzw. Brennstoffbeschaffung
– Verheizen von Hackschnitzel und großem Stückholz bis zu 56 cm